Link verschicken   Drucken
 

Freiwilligendienst

Helfen muss nicht immer eine Lebensaufgabe sein. Manchmal reicht schon ein Jahr. Unter diesem Motto bietet der ASB zahlreiche Stellen im Freiwilligen Sozialen Jahr oder im Bundesfreiwilligendienst an.

 

Denn der freiwillige Einsatz bietet Ihnen die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren und Ihre Lebenserfahrung an andere Menschen weiterzugeben. Auch Sie selbst lernen dabei das eine oder andere hinzu oder entdecken sogar neue Talente.

 

Freiwilliges Soziales Jahr - FSJ

Möchten Sie nach der Schule einfach erstmal was anderes machen oder ein Jahr Wartezeit überbrücken? Wollen Sie verborgene Talente entdecken und mal was für andere tun? Dann ist das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) beim ASB das Richtige für Sie. Für die einen ist das Jahr eine spannende Erfahrung, für andere eine gute Vorbereitung für den Berufseinstieg.

 

Ein Freiwilliges Soziales Jahr, kurz FSJ, ist ein Lern- und Bildungsdienst und dauert zwischen 6 und 18 Monaten. Die meisten Freiwilligen entscheiden sich für einen Einsatz von 12 Monaten. Um mitzumachen, muss man zwischen 16 und 26 Jahren alt.

 

Ein Freiwilliges Soziales Jahr beim ASB bedeutet vor allem:

  • Verantwortung für sich und andere Menschen übernehmen

  • seine Persönlichkeit weiterentwickeln

  • erste berufliche Praxiserfahrung nach der Schule machen

  • soziale Berufe kennenlernen

  • Gesellschaft mitgestalten

  • neuen Menschen begegnen

  • Gemeinschaft erleben

 

Bundesfreiwilligendienst - BFD

Ein Bundesfreiwilligendienst bedeutet, Verantwortung für sich und andere Menschen zu übernehmen und die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Sie können dabei erste berufliche Praxiserfahrung nach der Schule machen und soziale Berufe kennenlernen. Sind Sie auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Haben Sie Interesse, einen Teil Ihrer Freizeit gemeinsam mit interessanten Menschen zu verbringen? Oder haben Sie ganz einfach Spaß daran, Ihre Erfahrungen und Kenntnisse weiterzugeben und sich sozial zu engagieren?

 

Jeder BDF'ler erhält ein monatliches Taschengeld. Die BFD'ler im ASB sind natürlich auch beitragsfrei in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung versichert. Bei einer Tätigkeit von mehr als 12 Monaten sorgen mindestens 24 Urlaubstage im Jahr dafür, dass die Freiwilligen sich gut erholen können.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Bei Interesse können sich gern an mich wenden. Es besteht aber auch die Möglichkeit sich direkt bei den jeweiligen Einrichtungen zu melden und einen unverbindlichen Termin zu vereinbaren.

 

Kontakt: Monika Marquardt

Leiterin der Einrichtung

03321/ 7441 720